Absperrventil

Kategorien
Filter
Hersteller
  Artikel Artikel

Hochqualitative Absperrventile für Profis:

 

Hey SHK-Fachhandwerker!

Absperrventile sind echte Allrounder in Sanitär- und Heizungssystemen. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Geradesitzventile, Eckventile, Schrägsitzventile, Freistromventile, KFR- Ventile oder Drei-Wege-Ventile.
Der Einsatz eines Absperrventils als Teil eines Lüftungssystems kann Zeit und Geld sparen und gilt als bewährte Vorgehensweise.

Absperrventile erleichtern die Gerätewartung, ohne den Rest des Systems zu beeinträchtigen, indem sie die Luftzufuhr zum verwendeten Teil der Anwendung schnell unterbrechen.

Sie sind einfach zu bedienen und können bei Sicherheitsrisiken, Geräteausfällen oder zur Durchführung von Wartungsarbeiten eingesetzt werden.

Einige Absperrventile können mit einem Vorhängeschloss im geschlossenen Zustand arretiert und manipulationssicher gemacht werden. Andere Ventile der IMI Norgren-Produktlinie erfüllen die Anforderungen des LOTO-Systems (Lockout, Tagout), bei dem die Maschine erst nach Durchführung der Reparaturarbeiten wieder in Betrieb genommen werden kann.

 

Die technische Funktion komprimiert auf einen Blick: 

 

1.     Durchflusskontrolle:

Wenn du den Flüssigkeitsfluss in einem Rohrsystem regulieren möchtest, bist du mit Absperrventilen gut ausgerüstet. Vor allem können Absperrventile den Durchfluss von gefährlichen Flüssigkeiten oder Gasen regulieren. Einfach den Ventilgriff drehen, und schon kannst du den Durchfluss erhöhen oder verringern – ideal für Anpassungen oder Reparaturen.

 

2.     Schnelles Handeln im Notfall:

Absperrventile dienen als schnelle Abschaltlösung. Bei unerwarteten Problemen kannst du das Ventil im Handumdrehen schließen, um größere Schäden zu verhindern. Das ermöglicht dir, flexibel auf Notfälle zu reagieren.

 

3.     Wartungsfreundlichkeit:

Regelmäßige Checks sind Pflicht. Überprüfe, ob Dichtungen intakt sind und es keine Lecks gibt. Falls nötig, tauschst du einfach beschädigte Teile aus. So läuft dein Ventil immer wie geschmiert.

 

4.     Materialwahl nach Bedarf:

Je nach Flüssigkeit und Systemanforderungen gibt es Absperrventile aus verschiedenen Materialien. Wähle das richtige Material, um Rost und anderen Ärger zu vermeiden.

 

5.     Integrierbarkeit ins System:

Absperrventile lassen sich easy ins System einfügen. Platziere sie strategisch, um den Fluss in spezifischen Bereichen zu steuern. Das gibt dir maximale Flexibilität.

 

6.     Vielfalt der Anwendungen:

Mit verschiedenen Größen und Ausführungen passt sich das Absperrventil an diverse Einsatzszenarien an. Egal ob großes Projekt oder kleine Reparatur, du hast die Kontrolle.

 

Bei p!kster unterscheiden wir grundsätzlich in

·        Absperrventil mit steigender Spindel

·        Absperrventile mit nicht steigender Spindel

 

Der Hauptunterschied zwischen Absperrventilen mit steigender Spindel und solchen ohne steigende Spindel liegt in der Art und Weise, wie sich der Ventilschaft (Spindel) während des Öffnens und Schließens des Ventils bewegt.

 

Mit steigender Spindel:
Bei einem Absperrventil mit steigender Spindel bewegt sich die Spindel nach oben oder unten, wenn das Ventil geöffnet oder geschlossen wird. Das bedeutet, dass der Ventilschaft sichtbar aus dem Ventilgehäuse herausragt oder einfährt, was es leicht macht, den Zustand des Ventils visuell zu überprüfen. Dies ist besonders praktisch, wenn eine klare Anzeige des Ventilstatus erforderlich ist.

 

Ohne steigende Spindel:
Im Gegensatz dazu bleibt bei Absperrventilen ohne steigende Spindel die Spindel während des Betriebs auf einer festen Höhe. Die Bewegung erfolgt intern im Ventilgehäuse, ohne dass die Spindel aus dem Gehäuse herausragt. Der Vorteil hierbei ist, dass die äußere Erscheinung der Spindel keine genaue Anzeige für den Zustand des Ventils liefert. Dies könnte bei bestimmten Anwendungen von Vorteil sein, wenn ein zusätzlicher Schutz vor äußeren Einflüssen erforderlich ist.

 

Die Wahl zwischen Absperrventilen mit oder ohne steigende Spindel hängt von den spezifischen Anforderungen der Anwendung und den Umgebungsbedingungen ab – deshalb bieten wir Dir bei Pikster beides zu super Preisen! Beide Typen haben ihre Vor- und Nachteile, und die Entscheidung sollte auf der optimalen Leistung in der gegebenen Situation basieren.

 

Deine Fragen sind noch nicht beantwortet? Dann melde dich bei unserem p!kster Kundenservice, wir helfen gerne! service@pikster.de  

Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite